RSS

Kaffee in seiner Geschichte

Kaffee in seiner Geschichte
Das Koffeinhaltige Getränk Kaffee wird heute in über 50 Ländern auf der Ganzen Welt angebaut und verarbeitet. Kaffeebohnen wachsen an dem so genannten Kaffeebaum. Nach der Ernte und Bearbeitung des Ertrages erhält man die für uns bekannte Kaffeebohne. Kaffee war in seinem Ursprung (17. Jahrhundert) sehr teuer. Deshalb konnten sich nur gut situierte Bürger und Aristokraten das aromatische Getränk leisten. Der Kaffee wurde zunächst nur in Arabien und Afrika angebaut. So kam man bald auf die Idee den Kaffee in anderen gebieten dieser Welt zu kultivieren. Die erste Anpflanzung außerhalb Afrikas und Arabiens geschah durch van Hoorn, der als Gouverneur von Niederländisch-Indien 1690 (nach anderen Quellen bereits 1658) in Ceylon und 1696 (oder 1699) auf Java erste Versuche anstellen ließ. Kaffee bekommt der Kaffeeliebhaber heute in verschiedensten Kreationen. Nämlich als Löslichen Kaffee (der sich im Wasser löst), als Filterkaffee, fertige Bohnen für einen Vollautomaten oder als Kaffeepads für Kaffeepadmaschinen. Kaffee wird von seinen Verbrauchern vor allem als Aufputschmittel benutzt. Koffein kann eine Leistungsteigernde Wirkung haben bzw. zu einer besseren Konzentration führen.

Informationen über Kaffeepads
Die sogenannten Kaffeepads auf die wir uns an dieser Stelle am meisten konzentrieren möchten werden Handelsüblich von verschiedensten bekannten Kaffeemarken wie Tchibo, Melitta, Jacobs und Dallmayr und auch von vielen Discounter Marken hergestellt. Sie ähneln einen Teebeutel und können nur einmal benutzt werden. Ein Kaffeepad entspricht ungefähr der Menge einer halben mittelgroßen Kaffeetasse (125ml). Nach dem Gebrauch durch eine Kaffeepadmaschine wird der gebrauchte Kaffeepad entsorgt. Kaffeepads gibt es in verschiedenen stärken, wie Espresso Pads, Cafe Crema oder Koffeinfrei. Kaffeepads kommen im Vergleich zu Kaffee aus Vollautomaten geschmacklich sehr nah, sie sind im Geschmack wesentlich runder und stärker als beispielsweise der Filterkaffee.

Kaffeepads und Kaffeepadmaschinen kamen 2001 auf dem Markt
Die erste Kaffeepadmaschine (Senseo) die sich seit 2001 bis heute mindestens 30 Mio. mal verkauft hat, wurde von den Holländischen Konzernen Phillips und Douwe Egberts in gemeinsamer Zusammenarbeit auf den Markt gebracht. Sie basieren jedoch auf den früheren Espresso-Pads von Illy und des italienischen Erfinders Antonino Di Leva. Durch den großen Erfolg der Kaffeepads werden heute auch Teepads, Cappucino und Schokoladen Pads im Handel angeboten. Als Verbraucher können Sie bedenken, dass ein Kaffeepad aus ca. 7g Kaffee besteht. Im Handel können Kaffeepads, verglichen mit Kaffeepulver, zu einem weitaus höheren Preis pro Gramm verkauft werden.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. August 2012 in Kaffeepads Online